CorelDRAW X6 Grundlagen – Hilfsmittel Polygon, Stern, Komplexer Stern, Millimeterpapier, Spirale

Hilfsmittel ‘Polygon’

Das Vieleck-Hilfsmittel Polygon dient zum Erstellen von 3- bis 500-eckigen Objekten. In der Eigenschaftsleiste definierst du die Anzahl der Ecken, die du für dein Projekt benötigst.

Wir empfehlen:
Corel PaintShop Pro-Video-Training

 

Wenn du nun das Formenwerkzeug benutzt, kannst du die Seiten des Polygons mittels der Knoten dazu verwenden, das Polygon symmetrisch umzuformen. Das funktioniert wie beim Abrunden der Ecken von Rechteckformen.

 

Du kannst durch Stauchen bzw. Strecken der Seiten auf sehr einfache Art und Weise Sternenmotive erstellen. In der Eigenschaftsleiste befindet sich zudem ein Button, mit dessen Hilfe du das Objekt in Kurven konvertieren kannst. Nach der Umwandlung können alle Eckpunkte individuell angepasst werden. Dem Polygon kannst du außerdem weitere Knotenpunkte hinzufügen. Diese werden dann auf allen Seiten des Polygons abgebildet und lassen sich ebenfalls für die Verformung verwenden.

 

Hilfsmittel ‘Stern’

Mit dem Hilfsmittel Stern lassen sich Sternenfiguren erstellen. Bei der geringsten Zackenanzahl von 3 und der gröbsten Spitze von 0 erhält man ein Dreieck. Je größer beide Werte ausfallen, umso enger liegen die Spitzen beieinander.

 

Wie auch schon beim Polygon kannst du zwischen 3 und 500 Zacken aufziehen sowie die Schärfe der Spitzen voreinstellen.

 

Die Schärfe der Spitzen kann vom Wert 0 bis 99 voreingestellt oder nachträglich editiert werden. Je größer dieser Wert ausfällt, umso spitzer werden die abgebildeten Zacken.

 

Nach der Umwandlung in Kurven kann das Objekt wie jedes andere auch separiert mit dem Hilfsmittel Form bearbeitet werden.

 

Hilfsmittel ‘Komplexer Stern’

Beim komplexen Stern erhältst du eine Sternengitterform, in der sich die Zacken an der Wurzel überschneiden.

Diese Sternenform lässt sich unterschiedlich abbilden. In der groben Form mit wenig Schärfe ähnelt der komplexe Stern einem Kreis mit Zacken. Stellst du den Schärfegrad hoch, so wird der Stern in seiner Ausführung spitzer.

 

Einer der Unterschiede zum normalen Stern besteht neben dem Erscheinungsbild in der Einstellungsmöglichkeit des Schärfegrades. Hier ist nur ein maximaler Wert von 8 zu erreichen. Bei der Komplexität hingegen sind wiederum maximal 500 Zackenformen einstellbar. Das Erscheinungsbild eines komplexen Sternes gleicht dem eines zugespitzten Polygons (rechts im Bild).

 

Hilfsmittel ‘Millimeterpapier’

Du kannst mit dem Hilfsmittel Millimeterpapier ein Gitter zeichnen und die Anzahl der Zeilen und Spalten darin festlegen. Ein Gitter besteht aus einzelnen, zu einer Gruppe zusammengefassten Rechtecken.

 

Die Gruppierung der Rechtecke kann z. B. per Kontextmenü aufgehoben werden.

Vor dem Aufziehen eines Gitters legst du in der Eigenschaftsleiste die Anzahl der Zeilen und Spalten fest. Du kannst dann das Gitter entweder frei positionieren oder es proportional mittels der Strg-Taste und/oder zentrisch vom Mittelpunkt nach außen mit der Umschalttaste aufziehen.

 

Nachdem die Gruppierung aufgehoben wurde, können einzelne Elemente dieses Millimeterpapiers entnommen oder gar umgefärbt werden.

 

Hiermit lassen sich zum Beispiel in Kombination mit der intelligenten Füllung interessante neue Objekte erstellen.

 

Hilfsmittel ‘Spirale’

Mit dem Hilfsmittel Spirale kannst du zwei unterschiedliche Arten von Spiralen aufziehen: die symmetrischen und die logarithmischen Spiralen.

 

Symmetrische Spiralen dehnen sich gleichmäßig aus, sodass die Abstände zwischen den Umdrehungen immer gleich sind. Logarithmische Spiralen dehnen sich mit zunehmenden Abständen zwischen den Umdrehungen aus.

Bei logarithmischen Spiralen kannst du festlegen, wie schnell die Abstände (Ausdehnungsfaktor) zwischen den Umdrehungen zunehmen sollen. Außerdem kannst du die Anzahl der Windungen einstellen. Beide Regler lassen sich bis zum Wert 100 verstellen.

 

Nachdem eine Spirale erstellt wurde, muss sie nicht in Kurven konvertiert werden, da sie bereits ein Kurvenobjekt ist, und kann direkt mit dem Hilfsmittel Form bearbeitet werden.

Wir empfehlen:
CorelDRAW-Training - Basics & Tricks

Unsere Empfehlung für dich

Business-Ausstattung mit CorelDRAW

Business-Ausstattung mit CorelDRAW

Gestalte professionelle Business-Ausstattungen mit CorelDRAW und lerne dabei noch zahlreiche Abkürzungen und Techniken in der Version X7 des Grafikprogramms kennen! Dein Trainer Norbert Schumann wird dich auf deiner Reise quer durch das printbezogene Grafik-Design begleiten und dir anhand praktischer Beispiele zeigen, wie eine gute Geschäftsausstattung auszusehen hat. Erstelle mithilfe einzelner Lektionen neun unterschiedliche Designs, die ihre Wirkung nicht verfehlen! Außerdem als Bonus: Neuerungen in CorelDRAW X8.

Zum Training