CorelDRAW X6 Grundlagen – Hilfsmittel Form, Verwischen, Aufrauen, Freie Änderung

Das Flyout-Menü Formbearbeitung beinhaltet 8 Werkzeuge (4 davon neu), mit deren Hilfe sich die Form eines Objektes beeinflussen lässt.

Form

Mit dem Hilfsmittel Form (Tastaturkürzel: F10) kannst du die Form von Objekten bearbeiten. Nehmen wir beispielsweise ein einfaches Rechteck, so kannst du dessen Eckpunkte verformen. Die Art und Weise, wie diese Ecken geformt werden, kannst du auch in der Eigenschaftsleiste festlegen. Dort stehen dann verschiedene Optionen für die Eckausgestaltung zur Verfügung.

Wir empfehlen:
Corel PaintShop Pro-Video-Training

 

Konvertieren wir das Rechteck jedoch in Kurven, wird uns mit diesem Hilfsmittel die Bearbeitungsmöglichkeit an die Hand gegeben, Kurven zu verschieben, Knotenpunkte hinzuzufügen oder vorhandene Knotenpunkte umzuwandeln.

 

Pinsel ‘Verwischen’

Zur Formbearbeitung gehören weitere Werkzeuge wie der Pinsel Verwischen, mit dessen Hilfe sich Kurvenobjekte verwischen lassen. Das Dialogfeld Eigenschaften für das Verwischen-Werkzeug beinhaltet einige Einstellungsmöglichkeiten, mit deren Hilfe du diesen Effekt besser steuern kannst.

Das linke Dialogfeld ermöglicht dir, die Einstellung der Pinselspitzengröße vorzunehmen. Daneben hast du die Möglichkeit, bei einem vorhandenen Grafiktablett beispielsweise den Stiftdruck zu aktivieren.

Der Stift symbolisiert die Funktion Austrocknen, also die Breite des Verwischen-Effektes. Hier kann auf der Skala ein Wert von -10 bis +10 ausgewählt werden. Bei dem geringsten Wert sind die größten Veränderungen sichtbar.

 

Die Stiftneigung kannst du zwischen Werten von 15 bis hin zu 90 Grad variieren, den Winkel mit Werten von 0-360 Grad bestimmen.

Die Handhabung ist dabei ganz einfach. Nachdem du die Eigenschaften des Pinsels editiert hast, kannst du die Randbereiche verwischen. Entweder von innen nach außen oder von außen nach innen. Wie dieses Werkzeug im Detail funktioniert, hast du sicher schnell herausgefunden. Der Vorteil liegt darin, schnell Strukturen wie Gras oder Berge erstellen zu können, ohne umständlich mit den Pfadwerkzeugen Konturen erstellen zu müssen.

 

Pinsel ‘Aufrauen’

Der Pinsel Aufrauen funktioniert im Grunde genauso – jedoch werden hier die Randbereiche aufgeraut, zackenförmig verändert. Im Dialogfeld zum Werkzeug kannst du diesmal bei der Richtung der Spitzen entscheiden, ob diese automatisch mitlaufen sollen, vom Stift gesteuert oder mit einem festen Winkel.

 

Hilfsmittel ‘Freie Änderung’

Als letztes kommt das Hilfsmittel Freie Änderung im Formenmenü zum Tragen. Es ermöglicht dir die freie Änderung von Objekten. Du kannst Objekte spiegeln, drehen, neigen oder skalieren. Die Eigenschaftsleiste hält auch hier wiederum eigene Einträge bereit, die du manuell editieren kannst – in Form von absoluten Zahlenwerten.

Die andere Möglichkeit besteht darin, bei jeweils aktivierter Schaltfläche das Objekt mit dem Werkzeug zu verändern. Zwei weitere Schaltflächen in der Eigenschaftsleiste können aktiviert werden. Die Erstere bewirkt, dass die vorgenommenen Änderungen einem Duplikat zugewiesen werden – es wird automatisch ein Duplikat vom Objekt erstellt, sobald man eine Änderung durchführt. Die zweite Schaltfläche unterscheidet bei den Änderungen zwischen den Absoluten (X- ; Y-Koordinaten) und den objektbezogenen Positionen.

Wir empfehlen:
CorelDRAW-Training - Basics & Tricks

Unsere Empfehlung für dich

Business-Ausstattung mit CorelDRAW

Business-Ausstattung mit CorelDRAW

Gestalte professionelle Business-Ausstattungen mit CorelDRAW und lerne dabei noch zahlreiche Abkürzungen und Techniken in der Version X7 des Grafikprogramms kennen! Dein Trainer Norbert Schumann wird dich auf deiner Reise quer durch das printbezogene Grafik-Design begleiten und dir anhand praktischer Beispiele zeigen, wie eine gute Geschäftsausstattung auszusehen hat. Erstelle mithilfe einzelner Lektionen neun unterschiedliche Designs, die ihre Wirkung nicht verfehlen! Außerdem als Bonus: Neuerungen in CorelDRAW X8.

Zum Training